1. Leben
  2. Gesundheit

Corona: 100.000 ohne Krankenversicherung Corona: 100.000 ohne Krankenversicherung

Corona : 100.000 ohne Krankenversicherung

Die Corona-Pandemie ist noch immer in vollem Gange. Bei den meisten Betroffenen fallen die Symptome eher mild aus. Während einige positiv Getestete sogar ohne deutlich spürbare Symptome durch die Quarantäne kommen, trifft es einige allerdings wiederum sehr hart.

Einige kommen auch nicht vor einem Aufenthalt in der Intensivstation herum, um das Schlimmste zu vermeiden. Doch Zugang zu einer solchen bzw. überhaupt zu ärztlicher Hilfe und einem Krankenhaus hat nur, wer über eine aktive Krankenversicherung verfügt oder die Krankenhausrechnung selbst bezahlen kann.

Spitalsaufenthalte gehen allerdings schnell in die tausende Euro und sind daher für die meisten Menschen nicht leistbar. Doch was wird dann aus jenen rund 100.000 Menschen in Deutschland, die nicht versichert sind?

Die Angst vor der zweiten Welle

Der Schrecken einer zweiten Welle in Deutschland sitzt allen in den Gliedern. Vor allem aber Menschen, die nicht krankenversichert sind, sind in diesen Tagen mit Kontakten sicherlich noch vorsichtiger. Denn niemand möchte sich in der Lage finden, sich mit COVID-19 infiziert zu haben und dann aber nicht auf einen Versicherungsschutz vertrauen zu können. Wie schließlich soll die Behandlung dann erfolgen, wenn auch Verwandte, die den Patienten möglicherweise pflegen könnten, der Ansteckungsgefahr ausgesetzt wären und vielleicht auch selbst über keine Versicherung verfügen? Doch wie kommt es überhaupt, dass in einem hoch entwickelten Staat wie Deutschland noch immer so viele Menschen keine Krankenversicherung haben?

Die Gründe für die fehlende Krankenversicherung

Die Situationen, in denen Menschen stecken, die nicht krankenversichert sind, können vielfältig sein. Oft handelt es sich um Selbstständige, die sich neben ihren sonstigen Kosten nicht auch noch eine Krankenversicherung leisten können.

In vielen Fällen handelt es sich auch um Einwanderer bzw. auch Deutsche, die lange Zeit im Ausland verbracht haben und dann wieder in ihre Heimat zurückkommen. Diese werden häufig von den Versicherungen mit Strafgebühren belegt, da sie viele Jahre nicht ins System eingezahlt haben. Und selbstverständlich hat jede Versicherung auch noch ihre Voraussetzungen für die Annahme von Versicherungsverträgen.

Vor allem die privaten Versicherungen sichern sich entsprechend ab, dass beim Versicherten keine Vorerkrankungen gegeben sind, die das Risiko für die Versicherung erhöhen. Ist das der Fall, wird der Antrag häufig abgelehnt. Auch die Bonität der Versicherungswerber spielt eine große Rolle. Wird bei der Bonitätsprüfung kein grünes Licht gegeben, erhält der Antragssteller auch keine Versicherung.

Was tun bei fehlender Krankenversicherung?

Dass eine fehlende Krankenversicherung keine angenehme Situation ist, im schlimmsten Fall aber zum Tod oder Folgeerkrankungen durch Nichtbehandlung führen kann, sollte jedem klar sein. Doch welche Möglichkeiten gibt es, wenn man selbst betroffen ist oder Betroffene im eigenen Umfeld kennt, um das Problem zu lösen?

Eine Antwort liefert die sogenannte europäische Krankenversicherung. Bei dieser Versicherung handelt es sich um einen Grundschutz für den Krankheitsfall, der deutlich günstiger ist als andere Versicherungen und zudem auch keine Voraussetzungen hinsichtlich der Vertragsannahme kennt. Sowohl fehlende Bonität als auch Vorerkrankungen stellen daher keine Ausschlusskriterien dar.

Welche Leistungen erbringt die EU-Krankenversicherung?

Die europäische Krankenversicherung deckt nicht so viele Leistungen ab wie die gesetzliche Krankenversicherung oder private Anbieter. Dennoch wird mit ihr eine Grundversorgung im Krankheitsfall sichergestellt. Der Betroffene steht also nie vor der Situation, dass er sich mit Symptomen nicht zum Arzt wagt, weil er Angst vor den hohen Kosten hat. Darüber hinaus kann jederzeit auch wieder in eine andere Krankenversicherung gewechselt werden.

Gesundheit ist das höchste Gut

Auch Menschen, die sich in schwierigen finanziellen Situationen befinden oder von Versicherungen abgewiesen werden, haben mit der europäischen Krankenversicherung eine Möglichkeit, ihre Gesundheit zu schützen. Diese Versicherung steht allen offen und verlangt keine Bonitäts- oder Gesundheitsnachweise. Der Leistungsumfang ist zwar begrenzt, aber immer noch besser als im Ernstfall ohne Versicherung dazustehen und die Kosten oder gar gesundheitlichen Folgen selbst tragen zu müssen.