Nürnberg: Birkenstaub löst am häufigsten Heuschnupfen aus

Nürnberg: Birkenstaub löst am häufigsten Heuschnupfen aus

Am häufigsten lösen Birkenpollen bei den deutschen Allergikern Heuschnupfen aus. Das hat eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg ergeben.

Demnach reagiert mehr als ein Viertel aller Allergiker (28 Prozent) empfindlich auf den Blütenstaub von Birken. Vor allem die 40- bis 49-jährigen Allergiker sind betroffen: Von ihnen leiden 43,1 Prozent an den Pollen.

Gräser landen mit 26,3 Prozent knapp hinter der Birke, auf Platz drei folgen die Pollen der Haselnuss (14,4 Prozent). Rund 8 Prozent der Allergiker gaben an, den Auslöser für ihre Überempfindlichkeit nicht zu kennen. An der Umfrage im Auftrag der Zeitschrift „Apotheken Umschau” nahmen 2054 Menschen im Alter ab 14 Jahren teil, darunter 239 Allergiker.

Mehr von Aachener Zeitung