1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Beschwerden über ärztliche Behandlungsfehler 2007 gestiegen

Berlin : Beschwerden über ärztliche Behandlungsfehler 2007 gestiegen

Im vergangenen Jahr haben sich mehr Menschen über Behandlungsfehler beschwert als im Jahr zuvor.

Nach Angaben der Bundesärztekammer vom Dienstag gingen bei den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern 2007 insgesamt 10.432 Begutachtungsanträge von Patienten ein, was einem Zuwachs von 1,5 Prozent oder 152 Fällen gegenüber 2006 entspricht.

Die meisten Behandlungsfehlervorwürfe bezogen sich den Angaben nach auf die Durchführung von Operationen, am zweithäufigsten nannten die Patienten die Diagnostik mit bildgebenden Verfahren. Im Jahr 2007 schlossen die Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen insgesamt über 7000 Begutachtungsverfahren ab.

Bei mehr als 1700 dieser Sachentscheidungen wurde ein Behandlungsfehler oder Risikoaufklärungsmangel festgestellt, der ursächlich für einen Gesundheitsschaden war. Die seit 1975 bei den Ärztekammern eingerichteten Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen für Arzthaftungsstreitigkeiten bieten eine unabhängige Expertenbegutachtung und außergerichtliche Streitschlichtung bei Behandlungsfehlervorwürfen.