1. Leben
  2. Gesundheit

Köln: Bei Bindehautentzündung das Auge nicht anfassen

Köln : Bei Bindehautentzündung das Auge nicht anfassen

Rote, tränende Augen und verklebte Lider sind Anzeichen für eine Bindehautentzündung. Auch Schmerzen beim Bewegen des Augapfels können darauf hindeuten.

Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hin. Ausgelöst wird eine Bindehautentzündung meist durch Viren oder Bakterien. Da die Erreger leicht übertragen werden, sollte man das betroffene Auge möglichst nicht mit bloßen Händen berühren. Falls man das Anfassen nicht vermeiden kann, wäscht man sich besser rasch die Hände. Handtücher und Waschlappen sollten Betroffene nicht mit anderen teilen.

Die Bindehaut überzieht als schützende Schleimhautschicht den sichtbaren Teil des Augenweiß und den inneren Teil der Augenlider. Eine unkomplizierte bakterielle Bindehautentzündung heilt meist innerhalb von zehn Tagen. Eine durch Viren verursachte Entzündung kann bis zu vier Wochen dauern.

(dpa)