1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Augenverletzungen beim Böllern: Fremdkörper nicht selbst entfernen

Berlin : Augenverletzungen beim Böllern: Fremdkörper nicht selbst entfernen

Geraten einem Kind beim Böllern an Silvester Fremdkörper ins Auge, dürfen diese nicht entfernt werden. Stattdessen sollten die Eltern das betroffene Auge mit einer keimfreien Wundauflage bedecken und beide Augen mit einem Tuch verbinden.

Das rät die Johanniter-Unfall-Hilfe in Berlin. Nur so könne das verletzte Augen ruhig gestellt werden, wodurch die Schmerzen abnehmen. Wichtig sei außerdem, schnell einen Rettungsdienst zu alarmieren.

Verbrennt sich ein Kind an einem Böller, sollte die betroffene Stelle sofort mit Wasser gekühlt werden. Blutet das Kind außerdem, gilt es zunächst die Wunde zu versorgen, raten die Experten.

Obwohl meistens Erwachsene böllern, verletzen sich laut der Johanniter-Unfall-Hilfe vor allem Kinder zwischen 8 und 15 Jahren.