Aachen: Wucherzinsen sollen bald der Vergangenheit angehören

Aachen: Wucherzinsen sollen bald der Vergangenheit angehören

Hohe Dispozinsen sind schon seit geraumer Zeit ein Dorn in den Augen von Politik und Verbraucherschützern. Per Gesetz sollen überhöhten Dispozinen ein Regel vorgeschoben werden.

Die Bundesregierung möchte Bankkunden besser vor überhöhten Dispozinsen sowie vor Risiken bei Immobilienkrediten schützen. Der vorgelegte Gesetzentwurf sieht vor allem zwei Punkte vor: bessere Informationen über die Höhe der Dispozinsen und günstigere Kreditangebote, falls der Kunde seinen Dispokredit ein halbes Jahr lang zu mehr als 75 Prozent ausschöpft. Im Idealfall soll die Bank schon nach drei Monaten aktiv werden, wenn der Bankkunde sein Girokonto um mehr als 50 Prozent des möglichen Geldeingangs überzieht.

Dann sollte das Geldhaus den Kunden über mögliche Alternativen, zum Beispiel über billigere Ratenkredite, kostenlos informieren. Außerdem müssen Banken die Dispozinsen ihrer Girokonten künftig deutlich sichtbar im Internet veröffentlichen. Der federführende Justizminister Heiko Maas ist überzeugt: Damit machen wir es Banken schwerer, unangemessen hohe Dispozinsen zu verlangen.

Der Dispozin sinkt

Verbraucherschützer sind vom Gesetzentwurf nicht begeistert: Völlig unzureichend und nicht praktikabel kritisiert zum Beispiel ein Sprecher der Verbraucherzentrale Hamburg das neue Gesetz. Caren Lay von der Linken Bundestagsfraktion fordert endlich eine echte Deckelung der Dispozinsen vorzunehmen. Die Verbraucherzentralen setzen sich seit langem für eine Senkung der als überhöht geltenden Dispozinsen ein.

Ihre Forderung trägt langsam Früchte: Zahlreiche Banken haben die Konditionen inzwischen zurückgenommen. Laut Biallo-Index für Dispokredite sind die durchschnittlichen Dispozinsen in den letzten drei Jahren um über einen Prozentpunkt gefallen. Kundenfreundliche Banken wie DKB, DAB, ING-Diba und Consorsbank berechnen heute weniger als acht Prozent Zinsen. Zugleich haben viele Institute die noch höheren Überziehungszinsen abgeschafft.

Solche geduldeten Überziehungen fallen an, wenn Bankkunden ihren Dispokredit überziehen. Ohne Aufpreis für geduldete Überziehungen kommen inzwischen Audi- und VW Bank, ING-Diba, sowie viele Sparkassen und Genossenschaftsbanken aus. Anders die Postbank: Sie hat zwar Anfang Juli die Zinsen für ihren Dispokredit von 11,73 auf 10,95 gesenkt, für geduldete Überziehungen berechnet das Geldhaus aber weiterhin 14,95 Prozent Zinsen.

Risiken für Baufinanzierungen entschärfen

Der Gesetzentwurf des Justizministers fordert zudem mehr Informationen sowie eine strengere Prüfung der Kreditwürdigkeit, wenn Immobilienkäufer einen Baukredit beantragen. Die Kopplung der Baufinanzierung mit anderen Finanzprodukten soll nur noch in Ausnahmefällen möglich sein. Strengere Anforderungen schreibt der Gesetzentwurf auch für die Vermittler von Baukrediten vor. Die neuen Richtlinien sollen Verbraucher besser vor Fehlentscheidungen schützen.

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie attraktive Online- und Filial-Angebote.

Mehr von Aachener Zeitung