1. Leben
  2. Geld

Frankfurt/Main: Wider dem Herdentrieb: An der Börse besser langfristig investieren

Frankfurt/Main : Wider dem Herdentrieb: An der Börse besser langfristig investieren

Aktien haben sich für Anleger im vergangenen Jahr ausgezahlt. Allein der deutsche Aktienindex Dax legte 2013 insgesamt rund 25 Prozent zu. Doch Vorsicht: Bei Wertpapieren sollten Anleger nicht dem Herdentrieb verfallen, so die erklären die Experten der Aktion „Finanzwissen für alle” der Fondsgesellschaften.

Sparer, die sich von der Euphorie anderer Anleger anstecken lassen, kaufen Wertpapiere meistens zu teuer. Umgekehrt gilt, wer sich bei fallenden Kursen von der um sich greifenden Panik anstecken lässt, verkauft oft zu einem ungünstigen Preis.

Anleger sollten daher an der Börse eine möglichst langfristige Strategie verfolgen. Bei einem langen Anlagehorizont können auch Verlustphasen überstanden werden. Außerdem sollten sie sich überlegen, wie sie ihre Ersparnisse auf Aktien, Anleihen und Immobilien aufteilen wollen. Denn mit dieser Aufteilung reduzieren sie das Risiko. Wer regelmäßig einen gleichen Betrag investiert, macht sich außerdem von den Stimmungsschwankungen an der Börse unabhängig.

(dpa)