1. Leben
  2. Geld

Weihnachten vor der Tür: Viele Deutsche leihen sich Geld für Geschenke

Weihnachten steht vor der Tür : Viele Deutsche leihen sich Geld für Geschenke

Weihnachten steht an. Und wenn auch jährlich diese Erkenntnis bei einigen zu kurzen Schockmomenten führt, so gibt es auch diejenigen, die schon längst an Weihnachten denken und dennoch Bauchschmerzen haben. Die geliebten Mitmenschen wünschen sich Geschenke, doch das Geld ist knapp.

Wer glaubt, dass er nun alleine sei, der irrt sich. In der Tat leiht sich jeder Fünfte in Deutschland Geld, um die Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Aber wie funktioniert das und für welche Geschenke lohnt sich das? Dieser Artikel schaut sich das einmal genauer an.

Jeder Fünfte leiht sich Geld für Weihnachtsgeschenke

An und für sich sollte das Weihnachtsfest ein Fest der Liebe sein. Dass dies längst nicht mehr so ist, wissen alle Eltern, die in die Gesichter ihrer Kinder blicken oder die Erlebnisse bei Schulstart miterleben, wenn die eigenen Kinder nicht mit den anderen geschenketechnisch mithalten können. Doch auch ohne Kinder ist das Geld oftmals knapp. Die Umfrage ergab, dass:

  • Sorgen - rund 22 Prozent der Befragten machten sich tatsächlich Sorgen, dass sie sich Weihnachtsgeschenke allgemein nicht leisten können.
  • Budget - 27 Prozent der befragten Deutschen wissen bereits, dass sie mehr ausgeben, als das Budget eigentlich erlaubt.
  • Leihen - fast jeder fünfte Deutsche wird sich das Geld für die Weihnachtsgeschenke wahlweise leihen oder aber das eigene Konto mehr oder weniger deutlich überziehen.

Gerade Eltern treten hier wieder in Erscheinung. 31 Prozent der Eltern mit Kindern, die noch nicht volljährig sind, sagten, dass sie sich wohl Geld leihen werden. An diesem Punkt kommt auch die nächste Weisheit zum Tragen: Der Januar wird schwer:

Nicht jedes Geschenk sollte finanziert werden - solche Maßnahmen lohnen sich vor allem bei Präsenten, die einen längeren Nutzen haben. Foto: Unsplash.com/Markus Spiske

Jahresbeiträge - viele Versicherungen und andere jährlichen Gebühren werden im Januar abgebucht.

  • Kurzfristige Leihen - wer sich im Dezember für die Geschenke Geld bei Freunden oder in der Familie geliehen hat, der muss dieses meistens wieder im Januar zurückzahlen.
  • Schulfahrten - im ersten Quartal finden häufig die besonderen Klassenfahrten statt. Je nach Jahrgangsstufe geht es nun schon einmal in den Skiurlaub. Die letzte Rate oder aber der Gesamtbetrag sind im Januar fällig.

Werden die Geschenke jedoch nicht über den Dispo oder durch Leihen im direkten Umfeld gestemmt, so lässt sich wenigstens das Problem mit der vollständigen Rückzahlung im Januar losen.

Was ist in puncto Kredit zu beachten?

Generell ist es niemals ratsam, panisch einen Kredit aufzunehmen. Wer sich selbst zu sehr aufgrund der Weihnachtsgeschenke unter Druck setzt, der neigt dazu, einen Kredit zu wählen, der im Endeffekt negativ ist. Trotz Weihnachtsdruck gilt, dass die Angebote immer genau geprüft und miteinander verglichen werden müssen. Die Zeit drängt gar nicht so, denn die heutigen Kredite sind meist schnell bewilligt und das Geld wartet auf dem Konto. Aber worauf kommt es genau an?

  • Einfach und unkompliziert - Entsprechende Kredite sind denkbar einfach gehalten, wie hier genauer erklärt wird: Der Kunde sieht auf den ersten Blick, um was es geht, denn die Transparenz steht an oberster Stelle. Die Beantragung ist einfach. Keine Wege zur Bank oder zur Post, denn der Antrag bis hin zur Unterschrift werden online abgewickelt.
  • Günstige Konditionen - die modernen Kredite sind sehr günstig. Dabei ist teilweise nicht nur der Zinssatz entscheidend, sondern die Leistung, die der Kreditgeber noch bietet. Kostenlose Sondertilgungen, die für Raten- und Laufzeitanpassungen genutzt werden können, sind praktisch inbegriffen. Viele Kreditgeber erlauben die nachträgliche Veränderung von Ratenhöhen und Laufzeiten auch während der Bezahlperiode.
  • Anpassbare Summen - das ist der wichtigste Aspekt der heutigen Kredite. Die Summen sind nicht festgeschrieben, sondern können, sicherlich in einem gewissen Rahmen, vom Kreditnehmer bestimmt werden. Viele Kreditgeber vergeben schon Kredite ab 1.000 Euro, manche gehen sogar noch weiter herunter. Der Kunde kann also die Summe aufnehmen, die wirklich benötigt wird.

Doch auch diese Kredite sollten niemals für sich betrachtet, sondern mit anderen gegenübergestellt werden. Da ohnehin alles online abläuft, ist die kurze Zeit, die für den Vergleich benötigt wird, wahrlich unerheblich.

Wann ist eine Finanzierung von Weihnachtsgeschenken sinnvoll?

Sollten alle Weihnachtsgeschenke finanziert werden? Mitnichten. Vor jeglicher Finanzierung muss man sich selbst überlegen, ob das finanzielle Risiko, einen Kredit für Geschenke aufzunehmen, das Geschenk und auch die Person wert ist. Zwei Beispiele:

  • Nicht sinnvoll - teure Bekleidung für das Kind, welches sich massiv im Wachstum befindet, sollte nicht finanziert werden. Die Gefahr, dass die Kleidung schon in wenigen Monaten nicht mehr passt, ist zu groß.
  • Sinnvoll - die ersten Möbel für das Jugendzimmer des Kindes können finanziert werden. Dieses Geschenk hat Bestand und wird über mehrere Jahre genutzt.

So verhält es sich auch in anderen Bereichen. Besondere Geschenke, die über eine lange Zeit einen Wert besitzen und in Benutzung bleiben, sind gute Optionen für eine Finanzierung. Alle Geschenke, die eher eine Phase des Beschenkten beschreiben oder die für sich nur von kurzer Dauer sind, sollten keinesfalls über einen Kredit gekauft werden.

Letztendlich muss sich jeder selbst überlegen, wie er vorgeht. Wichtig ist auch bei einer Finanzierung, dass ein fixes Budget geplant und eingehalten wird. Der Kredit muss zurückgezahlt werden können, denn ist dies nicht der Fall, ist niemandem geholfen. Grundsätzlich sind finanzierte Geschenke nur für die Menschen im Umfeld gedacht, die für einen selbst etwas ganz Besonderes sind. Äußerer Druck muss an dieser Stelle ignoriert werden.

Fazit - Geschenke und Finanzierung genau wählen

Viele Weihnachtseinkäufe könnten kostengünstiger sein, wenn sich vorab ein festes Budget sowie eine Liste erstellt wird, die den Rahmen vorgeben. Nun lässt sich gut abschätzen, wie viel Geld benötigt wird. Dieses Wissen ist gerade bei der Aufnahme eines Kredits notwendig, immerhin muss die Kreditsumme klug gewählt werden. Von dem aufgenommenen Geld sollten jedoch niemals Geschenke für sehr entfernte Verwandte oder lockere Bekannte gekauft werden. Finanzierte Geschenke sind für die wichtigen Menschen und für die besonderen Geschenke gedacht.

(vo)