Bis zu 40 Euro monatlich: Vermögenswirksame Leistungen fließen direkt in Sparvertrag

Bis zu 40 Euro monatlich: Vermögenswirksame Leistungen fließen direkt in Sparvertrag

Viele Arbeitnehmer haben Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen. Je nach Branche zahlen Arbeitgeber bis zu 40 Euro monatlich, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

Wichtig zu wissen: Die gezahlten Leistungen werden nicht direkt an den Arbeitnehmer ausgezahlt, sondern fließen direkt in einen Sparvertrag. Beschäftigte haben dabei die Wahl zwischen einem Banksparplan, einem Fondssparplan, einem Bausparvertrag oder auch der Tilgung eines Immobilienkredits.

VL-Verträge laufen immer sechs Jahre. Hinzu kommt ein weiteres Jahr, in dem der Vertrag ruhen muss, bevor der Sparer über das Geld verfügen kann. Ein VL-Vertrag läuft immer rückwirkend zum 1. Januar des Jahres, in dem der Arbeitgeber erstmalig eingezahlt hat.

Das heißt: Sechs Jahre wird eingezahlt, ein Jahr ruht der Vertrag. Verfügbar ist das angesparte Guthaben zum 1. Januar des darauffolgenden Jahres.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung