1. Leben
  2. Geld

Berlin: Test: Wassersparende Waschmaschinen spülen schwach

Berlin : Test: Wassersparende Waschmaschinen spülen schwach

Wassersparende Waschmaschinen der Effizienzklasse A haben nur eine schwache Spülleistung.

Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einer Untersuchung von elf Frontladern. Der niedrige Wasserverbrauch könne dazu führen, dass Rückstände von Waschpulver in der Wäsche bleiben. Deshalb rät die Stiftung in der in Berlin erscheinenden Zeitschrift „test” (Ausgabe 09/2009), von Zeit zu Zeit bei 60 Grad mit Vollwaschmittel zu waschen, damit keine Keime in der Maschine entstehen.

Im Gesamturteil erhielten sieben der elf Waschmaschinen die Note „gut”, zwei schnitten „befriedigend” und zwei „mangelhaft” ab. Die Bestnote erhielt das teuerste Modell, das durchschnittlich 1020 Euro kostet. Gute Maschinen bekommen Verbraucher den Angaben zufolge aber auch schon für rund 560 Euro.