1. Leben
  2. Geld

Berlin: Tagesgeldkonto kann sich auszahlen

Berlin : Tagesgeldkonto kann sich auszahlen

Statt Anleihen mit langer Laufzeit sollten Anleger derzeit eher ein Tagesgeldkonto, ein Festgeldkonto oder einen Sparbrief bevorzugen. Diese versprächen eine höhere Rendite, begründen die Experten der Stiftung Warentest ihren Ratschlag.

Die Finanztester gehen davon aus, dass das Zinsniveau in nächster Zeit weiter nach oben klettert. Mit den steigenden Zinsen würden daher die langfristigen Anleihen an Kurswert verlieren. Sie ließen sich dann nur noch mit Verlusten vorzeitig verkaufen.

Regelmäßig sollten Sparer allerdings etwa bei Tagesgeldkonten die Entwicklung des Zinssatzes kontrollieren, empfehlen die Finanztester. Die Banken können nämlich den Zinssatz auf das Tagesgeld jederzeit verändern. Wird versucht, Neukunden mit hohen Zinssätzen anzulocken, ist größte Vorsicht geboten. Erfahrungen belegen, dass diese nach kurzer Zeit wieder auf das Durchschnittsniveau abgesenkt werden.

Außerdem sollten Sparer darauf achten, bei ausländischen Banken nicht mehr als 20.000 Euro anzulegen, denn höhere Beträge sind nicht abgesichert.