1. Leben
  2. Geld

Essen: Soziales Jahr: Wartejahr für Rente anrechnen

Essen : Soziales Jahr: Wartejahr für Rente anrechnen

Unvermeidbare Wartezeiten vor und nach einem freiwilligen sozialen Jahr zählen als Anrechnungszeit für die Rente. Das entschied das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (Urteil vom 23. Juli 2006, AZ: L 14 R 54/05).

Die Klägerin hatte Ende Juni 1982 ihr Abitur abgelegt und am 1. September ein freiwilliges soziales Jahr begonnen. Am 1. Oktober 1983 nahm sie ein Fachhochschulstudium auf. Die Rentenversicherung berücksichtigte jedoch weder die Wartezeit vor dem Sozialjahr (26. Juni bis 31. August) noch den Wartemonat zwischen Ende des Sozialjahrs und Beginn des Studiums.

Das Landessozialgericht erklärte dieses Verfahren für rechtswidrig. Denn das soziale Engagement der Klägerin dürfe sich für sie keinesfalls rentenschädlich auswirken. Hätte sie nach dem Abitur nämlich sofort mit ihrem Studium begonnen, wäre der Zeitraum vom 26. Juni bis 30. September 1982 ohne weiteres als Anrechnungszeit berücksichtigt worden. Genauso müsse die Klägerin behandelt werden, entschieden die Richter. Da das freiwillige soziale Jahr üblicherweise am 1. September eines jeden Jahres beginne und am 30. August des Folgejahres ende, seien ausbildungsfreie Übergangs- und Wartezeiten ebenso wenig vermeidbar wie vor und nach dem Wehr- oder Zivildienst.