1. Leben
  2. Geld

Berlin: Sepa-Umstellung: BIC entfällt für Zahlungen im Inland

Berlin : Sepa-Umstellung: BIC entfällt für Zahlungen im Inland

Auch wenn der offizielle Start des neuen EU-Zahlungsverkehrs Sepa verschoben wurde - ab dem 1. Februar genügt für Zahlungen im Inland die internationale Kontonummer IBAN.

Darauf macht der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) aufmerksam. Die Angabe des BIC, der internationalen Bankleitzahl, entfällt. Sie muss bis zum 1. Februar 2016 allerdings noch für Zahlungen innerhalb der EU angegeben werden.

Sepa steht für „Single Euro Payments Area” - einen einheitlichen Zahlungsraum in Euro. Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen werden standardisiert abgewickelt - egal ob sie ins In- oder Ausland gehen. Ursprünglich sollte das neue System am 1. Februar starten. Die EU verlängerte die Übergangsfrist allerdings bis zum 1. August. Der Sepa-Raum umfasst insgesamt 33 Länder, darunter die 28 EU-Staaten.

(dpa)