1. Leben
  2. Geld

Aachen: Schnelle Tilgung macht Baudarlehen günstig

Aachen : Schnelle Tilgung macht Baudarlehen günstig

Findige Bauherren nutzen das derzeitige Zinstief zum Tilgen. Dadurch lässt sich die Darlehenslaufzeit verkürzen, und das spart viele Zinsen.

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr: Bauherren sollten nicht zu sehr auf eine geringe Kreditrate schielen, denn dann läuft die Finanzierung oft ewig, die Zinslast wächst dadurch in ungeahnte Regionen. Besser ist es dagegen, den finanziellen Spielraum für höhere Tilgungssätze zu nutzen. Im Ergebnis sind Eigentümer so schneller von ihren Schulden befreit und zahlen folglich in Summe weniger Zinsen.

Zusehens vereinbaren Immobilienkäufer höhere Tilgungsraten, was der Dr. Klein-Tredindikator Baufinanzierung auch in Zahlen ausdrückt: Die mittlere Tilgungsrate stieg im Januar dieses Jahres von 2,33 auf 2,39 Prozent an. Zu Jahresbeginn 2013 bewegte sich dieser Wert noch bei 2,26 Prozent. Geht man noch weiter zurück, fällt der Prozentsatz noch geringer aus. So tilgten Immobilieneigentümer 2011 durchschnittlich 1,72 Prozent, im Jahr zuvor gar nur mit 1,52 Prozent. Mit anderen Worten: Kreditnehmer machen sich das niedrige Zinsniveau zu Nutze, um ihre Restschuld schneller zu bedienen.

27.000 Euro gespart: Wie geht das?

Inwieweit sich eine hohe Tilgungsrate auszahlt, zeigt ein Rechenbeispiel: Eigentümer A nimmt ein Baudarlehen auf. Das Volumen soll 200.000 Euro betragen, die Anfangstilgung liegt bei 3,0 Prozent. Bei der Allianz Baufinanzierung müsste er hierfür derzeit 3,09 Prozent Sollzinsen aufbringen. Die monatliche Rate beträgt damit 1.015 Euro.

Besteht die Möglichkeit der Sondertilgung nicht, wäre das Darlehen nach etwa 23 Jahren zurückgeführt, die Zinsen summieren sich insgesamt auf 79.400 Euro. Eigentümer B tilgt das gleiche Baudarlehen, allerdings mit anfänglichen 4,0 Prozent. Die Belastung pro Monate liegt dadurch bei 1.182 Euro, die Laufzeit verkürzt sich auf 18,5 Jahre. Somit sinkt der Zinsberg auf 63.000 Euro.

Eigentümer C will es wissen und packt noch ein weiteres Prozent Tilgung oben drauf. Die Kreditrate erhöht sich dann auf 1.348 Euro, im Gegenzug sinkt die Darlehenslaufzeit um weitere drei Jahre auf dann 15,5 Jahre. Die Zinsbelastung schrumpft auf 52.300 Euro. Fazit: Letzten Endes spart sich Käufer C gegenüber A rund 27.000 Euro.

Wo gibt’s günstiges Baugeld?

Gegenwärtig müssen Häuslebauer für ein 20-jähriges Baudarlehen gut drei Prozent auf den Tisch legen. Dabei zählen Anbieter wie die 1822 direkt mit 2,98 Prozent Sollzins, aber auch die Ergo Versicherung mit 3,03 Prozent zur Spitzengruppe. Auf den Plätzen folgen Allianz, Hannoversche Leben sowie die Huk Coburg, die 3,09 Prozent verlangen. Günstiger sind noch die sogenannten Kreditvermittler: Credit Web veranschlagt einen Sollzins von 2,71 Prozent, Dr. Klein 2,81 Prozent, Comdirect und Interhyp nehmen je 2,85 Prozent Sollzinsen.

Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.