München: Richtiger Reifendruck spart Geld

München: Richtiger Reifendruck spart Geld

Der Fülldruck der Reifen hat großen Einfluss auf den Verbrauch des Autos. Schon wenige Zehntel Bar verminderter Druck erhöhten den Rollwiderstand um bis zu 20 Prozent und verringerten die Sicherheit immens, sagt Reifenfachmann Michael Staude vom TÜV Süd in München.

Jährlich verschenkten die Autofahrer in der EU mehr als zwei Milliarden Euro, weil sie zu wenig Luft in ihren Reifen haben. „0,2 bis 0,3 Bar über der Empfehlung des Fahrzeugherstellers schaden nicht”, empfiehlt Staude. Gehe man aber mit den Winterreifen an die Belastungsgrenze - zum Beispiel im Gebirge -, dann sollte besser der vorgeschriebene Luftdruck genau einhalten werden. Denn „dann entfaltet der Reifen seine besten Eigenschaften”, sagt der Fachmann.

Mehr von Aachener Zeitung