Münster: Rechtstipp: Zahlungen für Dienstwagen fließen in Kilometersatz ein

Münster: Rechtstipp: Zahlungen für Dienstwagen fließen in Kilometersatz ein

Trägt ein Arbeitnehmer beim Dienstwagen einen Teil der Kosten selbst, fließt dieser Anteil mit in die Berechnung des Kilometersatzes ein und wird nicht vom zu versteuernden Privatanteil abgezogen.

Das entschied das Finanzgericht Münster. In dem Fall hatte ein Steuerzahler seine Kosten nicht mit in die Berechnung des Kilometersatzes einbezogen, sondern seinen Privatanteil um die Summe gemindert.

Das Gericht berief sich bei seinem Urteil auf die Regelung des Einkommensteuergesetzes, nach dem der Kilometersatz aus allen Kosten zu berechnen ist - gleichgültig, wer sie getragen hat. Damit konnte der Steuerzahler in diesem Fall seine Leasingraten nicht direkt mit der Steuer für die privat gefahrenen Kilometer verrechnen. (Aktenzeichen: 11 K 2817/11 E).