Neue Zahlungssysteme: wie verändern sie den Geldtransfer?

Statt Bargeld : Neue Zahlungssysteme: Wie verändern sie den Geldtransfer?

Bargeld ist weltweit das bekannteste Zahlungsmittel. Die meisten Deutschen bezahlen ihre Einkäufe bar und bewahren kleinere Bargeldsummen zu Hause auf. Aufgrund digitaler Innovationen ist das Interesse an alternativen Zahlungssystemen gestiegen.

Nutzerfreundliche und datensichere Zahlungsformen

Neben Bargeldreserven besitzen die meisten Bundesbürger ein eigenes Bankkonto, das für Ein- und Auszahlungen sowie für Überweisungen genutzt wird. In diesem Zusammenhang hat der Schutz der Verbraucher vor neuen Finanzkrisen eine hohe Priorität. Neue Zahlungssysteme müssen nutzerfreundlich und datensicher sein und darüber hinaus nicht nur den Anbietern, sondern auch den Kunden einen Mehrwert bringen.

Im Internet wird meist per Kreditkarte bezahlt. Da es in der Vergangenheit mehrfach zu Hackerangriffen kam, scheuen viele Verbraucher inzwischen vor der Preisgabe ihrer Kartendaten. Beim Online-Shopping kann ebenso wie im Versandhandel häufig per Lastschrift, Vorauszahlung, Nachnahme oder auf Rechnung bezahlt werden.

Von den bisher bekannten online-basierten Zahlungssystemen konnten sich bisher jedoch nur wenige wirklich durchsetzen. Als Alternativen zur Kreditkartenzahlung wurden in den vergangenen Jahren einige neue Zahlungssysteme lanciert.

Zu den erfolgreichen Systemen zählt beispielsweise PayPal, Amazon Payments, Giropay und Apple Pay. Vor dem ersten Zahlungsvorgang mit einem virtuellen Portemonnaie müssen die Bankdaten im PayPal Wallet hinterlegt werden. Mit PayPal und anderen alternativen Zahlungsformen kann überall dort, wo diese Zahlungsart akzeptiert wird, bezahlt werden, ohne dass Bankdaten preisgegeben werden müssen. Deshalb gilt diese Zahlungsmethode als besonders sicher.

Der Vorteil digitaler Portemonnaies besteht darin, dass keine PIN oder Kartennummern zum Bezahlen notwendig sind. Wer weltweit Geld an eine mobile Geldbörse oder an ein Bankkonto senden will, kann dies mit einem Bargeldtransfer tun. Diese praktische App bietet die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit kleinere oder größere Geldsummen rund um den Globus zu transferieren, um Rechnungen zu bezahlen oder um Verwandten, Freunden oder Geschäftspartnern Geld zu senden.

Falls der Empfänger nicht über ein eigenes Bankkonto verfügt, besteht die Möglichkeit einer Bargeldabholung an mehreren Standorten weltweit. Mithilfe der App können Gebühren und Wechselkurse geprüft und der Geldtransfer nachverfolgt werden.

Die Anforderungen, die digitale Zahlungssysteme erfüllen müssen, sind hoch. Sicherheitsstandards und Datenschutz spielen im Umgang mit modernen Zahlungsmitteln eine besonders wichtige Rolle.

Die wichtigsten Kriterien für die Rentabilität moderner Zahlungsarten

Online-Zahlungssysteme müssen einfach strukturiert und leicht bedienbar sein. Darüber hinaus müssen innovative Zahlungsarten auch ohne zusätzliche Hard- oder Software funktionieren und auf dem Smartphone und Tablet zur Verfügung stehen. Niedrige Transaktionskosten ohne versteckte Gebühren zählen für die meisten Verbraucher zu den wichtigsten Kriterien für die Rentabilität moderner Systeme.

Für die Händler haben die Vermeidung von Zahlungsausfällen, geringe Kosten sowie eine hohe Verbreitung des Bezahlsystems oberste Priorität. In den meisten Online-Shops werden unterschiedliche Zahlungsarten angeboten. Das Angebot an Bezahlmethoden sollte immer an den Bedarf der jeweiligen Zielgruppen angepasst werden.

Beim Bezahlen im Internet muss zudem besonders auf Transaktionssicherheit und Datenschutz geachtet werden, um Risiken wie Datendiebstahl und Phishing auszuschließen. Obwohl die traditionellen Bezahlmethoden nach wie vor zu beliebtesten Zahlungsarten zählen, sollen zukünftig die Sofortdienste den Markt dominieren. Moderne Bezahlsysteme haben bereits in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen und könnten in naher Zukunft Bestandteile eines neuen europäischen Zahlungssystems werden.

Durch einen branchenübergreifenden Datenaustausch soll die Möglichkeit, europaweit Zahlungen abzuwickeln, geschaffen werden.

(vo)
Mehr von Aachener Zeitung