Berlin: Minijobber dürfen mehr verdienen

Berlin: Minijobber dürfen mehr verdienen

Die Verdienstgrenzen für geringfügig Beschäftigte werden zum 1. Januar 2013 erhöht. Das bedeutet: Sowohl Minijobber als auch Midijobber können künftig mehr hinzuverdienen.

Die Entgeltgrenze für Minijobber steigt von 400 auf 450 Euro. Minijobber können auch mit einer geringfügigen Beschäftigung die soziale Absicherung verbessern, indem sie die vom Arbeitgeber zu zahlenden Pauschalbeiträge aufstocken. Sie erwerben dadurch einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrenten und Reha-Leistungen.

Die Neuregelungen gelten für alle Minijob-Verhältnisse, die ab 1. Januar abgeschlossen werden. Für bestehende Minijobs werden Bestandsschutz- und Übergangsregelungen geschaffen.