Aachen: Längere Bindung bringt Sicherheit

Aachen: Längere Bindung bringt Sicherheit

Niedrige Zinsen langfristig sicher: So sollte aktuell die Devise für eine Baufinanzierung lauten. Denn das kostet nur wenig mehr, bietet aber viel Sicherheit.

Noch immer fragen viele Kunden standardmäßig nach Hypothekendarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung, sagt Bernd Klosterkämper, Geschäftsführer des Baugeldvermittlers Hypothekendiscount. Dabei seien Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren viel interessanter, denn der Aufpreis sei derzeit minimal. Die Zinsbindung ist ein wichtiger Baustein bei der Immobilienfinanzierung. Ist beispielweise nach zehn Jahren Schluss, brauchen die meisten Darlehensnehmer eine Anschlussfinanzierung, denn die Wenigsten können ihr Hypothekendarlehen bereits in dieser Zeit tilgen. Da nur wenige Kreditnehmer in zehn Jahren schuldenfrei sind und die Entwicklung der Zinskonditionen nicht auf Jahre hinaus vorhergesagt werden kann, sollte eine lange Zinsbindung zumindest in Betracht gezogen werden, rät Klosterkämper.

Große Auswahl bei Laufzeiten

Darlehensnehmer haben bei der Suche nach der richtigen Laufzeit eine große Auswahl. Seit Jahren steigt die Zahl der Angebote an Baudarlehen und vor allem Versicherungen haben bei ihren Immobilienfinanzierungen lange Laufzeiten im Programm. Aber auch Genossenschaftsbanken, private Geldinstitute und Direktbanken können mit einem breiten Laufzeitspektrum aufwarten. Die PSD Banken Rhein-Ruhr und die Volksbank Rhein-Ruhr beispielsweise offerieren Baufinanzierungen mit zwanzigjähriger Zinsbindung, ebenso die National Bank. Wer online seine Baufinanzierung sichern möchte, kommt bei Direktbanken wie 1822 direkt und Comdirect ans Ziel oder vergleicht die Angebote bei freien Kreditermittlern wie Interhyp, Accedo oder Dr. Klein.

Baudarlehen mit langer Laufzeit kommen vor allem für Immobilienkäufer in Frage, die mit höchstens zwei Prozent Anfangstilgung einsteigen möchten und lange Finanzierungssicherheit brauchen. Bei einer Tilgung von unter zwei Prozent ist die Restschuld nach zehn Jahren noch immer sehr hoch. Steigt das aktuelle Zinsniveau um zwei oder drei Prozent, dürfte die Anschlussfinanzierung im Jahr 2024 schwer finanzierbar sein. Bei 15 oder 20 Jahren Bindung hingegen ist die Planungssicherheit ungleich größer.

Lange Zinsbindung kaum teurer

Dabei kostet dieses Sicherheitsplus kaum mehr. Im Vergleich zu den günstigsten Baufinanzierungen mit zehnjähriger Zinsbindung kostet ein 15-jähriges Darlehen rund ein halbes Prozent mehr, 20-jährige etwa 0,75 Prozent. Dies ergibt ein Darlehensvergleich von biallo.de. Bei einem Darlehen über 150.000 Euro bedeutet dies bei zwanzigjähriger Zinsbindung Mehrkosten von 80 bis 90 Euro pro Monat gegenüber einem zehnjährigen Baudarlehen.

Sollten die Kreditzinsen bis 2024 wieder über die Vier-Prozent-Marke steigen, haben Häuslebauer mit langer Zinsbindung bereits gewonnen. Zum Vergleich: Der langjährige Durchschnittszins zehnjähriger Hypothekendarlehen liegt bei etwa 5,5 Prozent. Sollten die Konditionen in zehn Jahren unter den heutigen Zinssätzen liegen, kann der Kunde trotz Zinsbindung über 15 oder 20 Jahre dank eines Sonderkündigungsrechts aus der Baufinanzierung aussteigen und neu abschließen.

Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.

Mehr von Aachener Zeitung