1. Leben
  2. Geld

Berlin: Kunden von Direktbanken können Schecks nur per Post einlösen

Berlin : Kunden von Direktbanken können Schecks nur per Post einlösen

Kunden von Direktbanken können Schecks an keinem Schalter einlösen. Sie müssen sie per Post an die Bank schicken, erläutert die Zeitschrift „Finanztest” (Heft 4/2014). Sie sollten einen formlosen Vermerk beilegen, auf welches Konto der Betrag überwiesen werden muss.

Wer sichergehen will, dass das Geld ankommt, kann auf den Internetseiten dieser Banken ein Formular herunterladen oder per Post anfordern. Auch Kunden, die nur Onlinebanking machen, gehen so vor.

Aber das Geld steht erst in drei bis neun Tagen zur Verfügung, denn es wird zunächst unter Vorbehalt auf dem Konto verbucht. Die Banken warten ab, ob der Scheck gedeckt ist. Das Einlösen eines inländischen Verrechnungsschecks kostet nichts - außer der Briefmarke zum Postversand.

(dpa)