1. Leben
  2. Geld

Kredite im Alter? Welche Option ist die Beste?

Kredite im Alter : Welche Option ist die Beste?

Auch im hohen Alter kommt es vor, dass ein Kredit benötigt wird. Immer wieder stehen Rentner jedoch vor dem Problem, dass ihnen eine klassische Kreditzusage verweigert wird. Dies muss jedoch noch nicht das Ende für das geplante Projekt bedeuten.

Es gibt inzwischen einige kreative Optionen für die Aufnahme eines Darlehens, die besonders auf die Situation von Rentnern zugeschnitten sind. Dieser Artikel beleuchtet die Alternativen sowie die Vor- und Nachteile.

Es gibt viele Gründe für einen Kredit im Alter

Die Deutschen nehmen Kredite aus unterschiedlichsten Gründen auf. Dies gilt auch für Menschen im Rentenalter. Teilweise wird Geld für einen altersgerechten Umbau der eigenen Wohnung benötigt. Viele möchten die neugewonnene Freizeit auch für eine ausgiebige Reise nutzen oder sich ein teures Wohnmobil anschaffen. Auch ist das Bauen heutzutage so teuer wie noch nie. Immer wieder möchten Rentner ihre Kinder oder Enkel bei der Finanzierung eines Eigenheims unterstützen. Auch dies kann ein Grund für einen Kredit mit relativ hohem Umfang sein. Das Problem ist, dass viele dieser Ausgaben einen verwendungsfreien Kredit erfordern. Gerade diese sind schwer zu bekommen. Das erschwert die Suche nach einem passenden Darlehen.

Das BestAger Darlehen als alternative Option

In solchen Situationen kann das BestAger Darlehen eine echte Alternative sein. Diese Kreditform ist speziell für Eigenheimbesitzer in einem höheren Alter konzipiert. Dieses Darlehen ab 60 greift auf die eigene Immobilie zurück. Rund 40 Prozent des Verkehrswertes lassen sich als Kredit erhalten. Dabei erfolgt kein Verkauf des Hauses, der Eigentümer bleibt weiterhin im vollen Besitz. Außerdem spielt das Alter des Antragsstellers keine Rolle. In vielen Fällen gibt es bei Krediten Altersobergrenzen - nicht so bei dem BestAger Darlehen. Das BestAger Darlehen ist dazu verwendungsfrei. Es ist also möglich, den Kredit in ein Wohnmobil, die Enkel oder eine Weltreise zu investieren. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass bei dieser Kreditform keine Rückzahlung über Raten stattfindet. Somit gibt es keinerlei monatliche Belastungen. Dies macht das BestAger Darlehen interessant für Rentner mit einem engen Budget. Diese Kreditform ist an die Immobilie gekoppelt. Die Rückzahlung wird erst fällig, wenn das Haus vererbt wird. Dann haben die Erben die Option, den Kredit auszulösen oder die Immobilie zu veräußern.

Die Rückzahlung und das zur Verfügung stehende monatliche Einkommen planen

Bereits bei der Aufnahme eines Kredits ist es wichtig, sich über die Rückzahlung Gedanken zu machen. Dies gilt umso mehr für Rentner, denn hier ist das monatliche Einkommen in der Regel begrenzt und lässt sich nicht ohne Weiteres erhöhen. Der erste Punkt ist deshalb, die monatlichen Kosten der Kreditraten zu berechnen. Bei einem klassischen Kredit ist eine monatliche Tilgung erforderlich. Diese beeinflusst natürlich das verfügbare Einkommen enorm.

Immer wieder machen Kreditnehmer den Fehler und unterschätzen die monatlichen Ausgaben im eigenen Haushalt. Außerdem wird vergessen, daran zu denken, was passiert, wenn die Kreditzinsen weiter steigen oder die Inflation das Leben verteuert. Das kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Haus unter Wert verkauft werden muss, um den laufenden Kredit zu bedienen. Mit dem BestAger Darlehen ist eine solche Situation ausgeschlossen, denn es gibt keine monatliche Rückzahlung. Dies sorgt gleichzeitig für mehr finanziellen Spielraum im Alter.

(vo)