1. Leben
  2. Geld

Rosenheim: Keine Entschädigung bei offener Garage

Rosenheim : Keine Entschädigung bei offener Garage

Was ein Einbruchsdienstahl im Versicherungsrecht genau ist, regeln die Versicherungsbedingungen. So wird unter einem Einsteigen nur ein Eindringen unter Schwierigkeiten verstanden, für das eine nicht zum ordnungsgemäßen Eintritt bestimmte Öffnung verwendet wird. Da dies in einem Verfahren vor dem Amtsgericht Rosenheim nicht zutraf, versagten die Richter dem Betroffenen eine Entschädigung (AZ: 15 C 391/06).

Das berichtet die Kanzlei Bach Langheid Dallmayr. In dem Fall sei es einem Dieb gelungen, sich durch das gerade geöffnete Rolltor in die Tiefgarage zu schleichen. Das sei leider kein klassisches Einsteigen in ein Gebäude, erläuterten die Richter, und somit handele es sich nicht um einen versicherten Einbruchdiebstahl.

Versicherte sollten deshalb bei der Ein- und Ausfahrt in eine Garage immer darauf achten, dass sich niemand durch das geöffnete Tor Zutritt verschafft, da sonst der Versicherungsschutz verloren gehen kann.