1. Leben
  2. Geld

Berlin: Grüne Geldanlagen: Nicht von Werbebegriffen blenden lassen

Berlin : Grüne Geldanlagen: Nicht von Werbebegriffen blenden lassen

Verbraucher dürfen sich bei Geldanlagen nicht von Begriffen wie ethisch, ökologisch oder nachhaltig blenden lassen. Denn sie sind bei Geldanlagen nicht geschützt. Die Auslegung bleibt also den Anbietern überlassen, warnen die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und die Verbraucherzentrale Bremen.

Einige schwarze Schafe betreiben mit diesen Versprechungen bloß Greenwashing, also Grünfärberei.

Bevor Verbraucher investieren, müssen sie deshalb genau prüfen, was hinter der Geldanlage steckt. Und sie sollten keine finanziellen Risiken eingehen, die sie nicht tragen können, nur um einen Beitrag für eine nachhaltigere Gesellschaft zu leisten.

(dpa)