1. Leben
  2. Geld

Gebrauchte Bücher online verkaufen - so funktioniert es

So funktioniert es : Gebrauchte Bücher online verkaufen

Mit dem technischen Fortschritt der Gesellschaft wird Minimalismus immer attraktiver. In heimischen Wohnzimmern finden sich kaum noch Regale voller Bücher, die vor Jahren gelesen und danach nur noch selten in die Hand genommen worden sind.

 Der Trend geht zum platzsparenden e-Reader und zum Kaufen von gebrauchten Büchern, um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen. Denn das Kaufen gebrauchter Bücher verlängert ihr Leben beträchtlich.

 Verschiedene Online-Plattformen haben sich dem Handel mit gebrauchten Büchern angenommen. Sie ermöglichen es Verkäufern ohne großen Aufwand, ihr Lesematerial zu verkaufen und Platz für Neues zu schaffen. Wer seine Bücher pfleglich behandelt, hat gute Chancen, mit ihnen noch einige Euro zu verdienen.

Verkaufen war noch nie so leicht

Auf Online-Plattformen wie Medimops oder rebuy können Interessierte nicht nur gebrauchte Bücher zu fairen Preisen kaufen, sondern auch verkaufen. Anstatt gelesene oder ungewollte Bücher in der Papiertonne zu entsorgen oder sie in einen städtischen Bücherschrank zu bringen, scannen oder tippen sie die ISBN Nummer des zu verkaufenden Buches über eine App ein und erfahren unverbindlich, welchen Preis der Anbieter für das Werk zahlen würde.

Es lohnt sich, die Preise verschiedener Anbieter miteinander zu vergleichen. Nicht jedes Buch ist auf jeder Online-Plattform gleich gefragt. Gibt es bereits ein großes Angebot desselben Titels, ist es möglich, dass das Buch zum derzeitigen Augenblick nicht angenommen werden kann. Auch hier lohnt es sich, die ISBN auf verschiedenen Plattformen anzugeben.

 Ab dem Erreichen einer festgelegten Verkaufssumme übernimmt der Anbieter die Versandkosten und stellt eventuell sogar eine Versandbox zur Verfügung.

 Nachdem die Bücher beim Online-Händler angekommen sind, werden sie auf die Qualität überprüft, die man zuvor angegeben hat. Die Stufen variieren zwischen „seht gut“ bis „akzeptabel“ und unterscheiden sich sowohl durch Preis als auch durch Qualität.

Sind die eingesandten Bücher überprüft und werden angenommen, wird das Geld innerhalb weniger Werktage überwiesen. Bücher, die nicht angenommen werden, werden wieder zurück zum Verkäufer geschickt.

Warum es sinnvoll ist, Bücher zu verkaufen

Die meisten Bücher werden nicht mehr als einmal gelesen. Sie nehmen Platz weg und sind besonders während eines Umzuges unliebsam schwere Fracht.

 Der Weiterverkauf von Büchern sorgt dafür, dass sie ein längeres Leben haben und weniger Bücher produziert werden müssen.

Ein neues Buch kostet durchschnittlich zwischen zehn und 20 Euro. Für Menschen, die gerne und viel lesen, aber nur ein begrenztes Budget zur Verfügung haben, lohnt es sich, online nach den besten Angeboten zu suchen. Das funktioniert aber nur dann, wenn genügend Menschen sich dazu entschließen, ihre Bücher online weiterzuverkaufen.

Insbesondere Bücher, die für Studiengänge oder Ausbildungen gebraucht werden, verkaufen sich zu guten Preisen und werden immer benötigt. Studierende, die oftmals hohe Summen für neue Lektüren ausgeben müssen, suchen bevorzugt online nach günstigeren Angeboten.

 Ideen für Bücher, die sich nicht weiterverkaufen lassen

 Nicht jedes Buch ist auf Online-Plattformen gefragt. Und nicht immer lohnt es sich, ein einzelnes Buch für ein paar Cent zu verschicken. Der Aufwand ist größer als der Nutzen. Wer nicht darauf warten will, dass das Buch wieder angenommen wird, kann alternative Wege suchen, um Platz im Bücherregal zu schaffen.

 Solche Bücher können dennoch ein neues Zuhause finden und müssen nicht auf Wertstoffhof oder in der Papiertonne landen. In gutem Zustand sind sie in jedem Bücherschrank willkommen. Auch soziale Einrichtungen wie Altenheime, Kindergärten oder Wohnheime freuen sich über Bücherspenden.

Schlussendlich bleibt noch die klassische „Zu verschenken“-Kiste vor dem Haus oder das Weiterverschenken an Familie und Freunde.