1. Leben
  2. Geld

Berlin: Für Steuern auf Wertpapiergewinne gelten klare Regeln

Berlin : Für Steuern auf Wertpapiergewinne gelten klare Regeln

Für Gewinne aus Wertpapiergeschäften müssen Steuern gezahlt werden. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Wurden die Wertpapiere vor Einführung der Abgeltungssteuer am 1. Januar 2009 gekauft, sind die Gewinne steuerfrei. Darauf weist der Bundesverband deutscher Banken in Berlin hin. Hat ein Anleger Aktien teilweise vor und teilweise nach dem Stichtag erworben, kann er aber nicht bestimmen, ob er die älteren oder die jüngeren Teilbestände veräußert.

<

p class="text">

Der Fiskus hat hier klare Regeln gesetzt: Wird aus einem Depot von einem bestimmten Wertpapier nur ein Teilbestand verkauft, gelten die am frühesten erworbenen Papiere als diejenigen, die auch als erstes verkauft werden. Für die Berechnung des Veräußerungsgewinns gilt der Grundsatz „First in, first out”. Diese Regel betrifft ebenso Kapitalentnahmen aus Fondssparplänen.

(dpa)