Berlin/München: Fahrtraining kann Rabatt bei Kfz-Versicherung einbringen

Berlin/München: Fahrtraining kann Rabatt bei Kfz-Versicherung einbringen

Ein Fahrsicherheitstraining kann Autofahrern Rabatte bei der Kfz-Versicherung einbringen. „Manche Versicherer bieten das an”, sagte Katrin Rüter de Escobar vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Donnerstag in Berlin.

Für die Sonderrabatte genüge die Teilnahmebestätigung an einem anerkannten Training. Allerdings biete nicht jede Gesellschaft die Vergünstigung an.

Autofahrer müssen sich daher bei ihren jeweiligen Versicherern informieren. Der ADAC beispielsweise räumt fünf Prozent Rabatt bei Haftpflicht- und Kaskoversicherungen ein, wenn der Versicherte an einem Training teilgenommen hat. Der Kurs muss mindestens die Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates erfüllen. Darunter fielen die ADAC-Fahrsicherheitstrainings, aber auch solche vom TÜV, sagte ADAC-Versicherungsexperte Jochen Oesterle.

Der nach eigenen Angaben größte deutsche Kfz-Versicherer Allianz jedoch bietet keine solche Sonderkonditionen. Allianz-Sprecherin Claudia Herrmann sagte: Weil Verbesserungen der Fahrleistung nach absolvierten Fahrtrainings häufig durch erhöhte Risikobereitschaft ausgeglichen würden, seien die Nachlässe mit Blick auf die Schadenhäufigkeit nicht gerechtfertigt. Dies hätten wissenschaftliche Studien gezeigt.

Mehr von Aachener Zeitung