1. Leben
  2. Geld

Köln: Bescheinigungen der Krankenversicherung für die Steuer genau prüfen

Köln : Bescheinigungen der Krankenversicherung für die Steuer genau prüfen

Privatversicherte erhalten von ihren Anbietern jedes Jahr eine Bescheinigung mit der Höhe der steuerlich absetzbaren Beiträge.

Das Portal geldtipps.de weist jedoch darauf hin, dass diese oft falsch seien. Anders als in den Bescheinigungen vermerkt, könnten sehr wohl die gesamten Beiträge absetzbar sein - und nicht nur der Beitragsanteil, der auf die sogenannte Basisabsicherung entfällt.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Versicherte geringe Beiträge zahlt, die auf das Jahr gerechnet unter der Höchstgrenze von 1.900 Euro für alleinstehende oder 2800 Euro für Verheiratete liegen. In diesem Fall dürfen Steuerzahler zusätzlich Versicherungsprämien absetzen, bis die Grenzen erreicht sind.

Zahlt ein Steuerzahler also beispielsweise lediglich 100 Euro im Monat für seine private Basis-Krankenversicherung und weitere 50 Euro für den privaten Versicherungsschutz, kann er zusätzlich zur Jahresprämie auch die 600 Euro für den privaten Vollschutz geltend machen. Damit wäre der gesamte Beitrag steuerlich absetzbar und nicht nur der Schutz, der auf die Basisabsicherung entfällt.

(dapd)