1. Leben
  2. Geld

Berlin: Beim Nebenjob als Bafög-Empfänger auf Höchstgrenzen achten

Berlin : Beim Nebenjob als Bafög-Empfänger auf Höchstgrenzen achten

Bafög-Empfänger sollten darauf achten, dass sie in ihrem Nebenjob nicht mehr als 400 Euro brutto pro Monat verdienen. Darauf weist Nicolai Preuße, Rechtsanwalt beim Deutschen Studentenwerk hin. Kommen sie über diesen Betrag, wird ihr Bafög entsprechend gekürzt. Wer zum Beispiel pro Monat 450 Euro in seinem Nebenjob verdient, würde rund 50 Euro weniger Bafög-Leistungen pro Monat erhalten.

<

p class="text">

Nehmen Bafög-Empfänger im Laufe ihres Studiums in ihrem Nebenjob plötzlich mehr ein und kommen über den Freibetrag, müssen sie das dem Bafög-Amt unverzüglich melden, sagt Preuße. Machen sie das nicht, droht Studenten im schlimmsten Fall eine Strafanzeige wegen Betrugs.

(dpa)