1. Leben
  2. Geld

Berlin: Bei hohen steuerfreien Einkünften Einzelveranlagung erwägen

Berlin : Bei hohen steuerfreien Einkünften Einzelveranlagung erwägen

Für Ehepaare und eingetragene Lebenspartner kann es manchmal günstiger sein, sich bei der Einkommensteuererklärung nicht zusammen veranlagen zu lassen. Darauf weist die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) in Berlin hin.

<

p class="text">

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn einer der Partner hohe steuerfreie Einkünfte wie Arbeitslosen-, Kranken-, Mutterschafts- oder Elterngeld hat. Sie zählten bei einer Zusammenveranlagung beim Berechnen der gesamten Einkünfte des Paares mit und führten eventuell zu einer höheren Besteuerung.

(dpa)