Leipzig: Arbeitsecke steuerlich nicht absetzbar

Leipzig: Arbeitsecke steuerlich nicht absetzbar

Wer als Gymnasiallehrer berufliche Aufgaben zu Hause in einer Arbeitsecke erledigt, kann die Kosten dafür steuerlich nicht absetzen.

Das hat das Finanzgericht Sachsen (Az.: 2 K 1854/11) entschieden. Damit stellen sich die Leipziger Richter gegen ihre Kollegen aus Köln (Az.: 10 K 4126/09), die entscheiden hatten, dass auch Arbeitsecken steuerlich absetzbar sein können, selbst wenn dort eine erhebliche private Mitbenutzung vorliegt.

Es sei bei einer Arbeitsecke nicht eindeutig zwischen privater und beruflich bedingter Nutzung zu trennen, eine Schätzung der beruflichen Nutzung sei ebenfalls nicht möglich, entschied das Leipziger Gericht. Die Richter ließen aber eine Revision zu, sodass sich der Bundesfinanzhof wohl bald mit dem Fall beschäftigen wird.

Mehr von Aachener Zeitung