1. Leben
  2. Geld

5 Dinge, worauf beim Smartphone-Tarif geachtet werden sollte​

5 Dinge : Worauf beim Smartphone-Tarif geachtet werden sollte

Immer mehr Anbieter strömen auf den Tarif-Markt, was zu einem wahren Angebots-Dschungel führt, aber auch zu niedrigen Preisen und vielen Extras. Um in der Fülle der Möglichkeiten den Überblick zu behalten, ist es ratsam, sich vor der Auswahl über ein paar Kernpunkte Gedanken zu machen.

Das eigene Nutzerverhalten kennen

Es mag vielleicht banal klingen, aber viele Smartphonenutzer sind sich nicht bewusst, was sie eigentlich brauchen. Schließlich verlocken viele Tarife mit bestimmten Angeboten, die zwar toll und praktisch klingen, aber im Endeffekt kaum einen Mehrwert für den Nutzer haben, weil er sie schlichtweg nicht benötigt. Gerade wer das Smartphone in erster Linie zum Surfen in den Weiten des Internets benutzt, ist gut damit beraten, zu wissen, wie viel Datenvolumen er pro Monat verbraucht.

Prioritäten setzen

Genauso wichtig wie das eigene Verhalten zu analysieren ist es, seine Prioritäten zu kennen. Was ist einem sowohl bei Smartphone-Nutzung wie auch bei dem Anbieter wichtig? Er paar Checkpunkte zur Hand zu haben, Tarif und Anbieter in jedem Fall mitbringen soll, kann im Angebots-Dschungel sehr hilfreich sein.

Welcher Anbieter soll es sein?

5 Dinge, worauf beim Smartphone-Tarif geachtet werden sollte​
Foto: Yuliya Harbachova / Pixabay.com

Manch einer ist einem Anbieter über Jahre treu, ohne dass es Grund für Veränderungen gibt. Soll es doch mal ein neuer sein, gibt es zahlreiche Auswahlkriterien. Ob hipper, moderner Anbieter oder eher die klassischen, die Auswahl ist groß. Neben den eigentlichen Smartphone-Tarifen spielen auch immer öfter Werte wie Nachhaltigkeit eine Rolle. Hinzu kommt das Auftauchen vertrauter Namen in den Angebotslisten, die man eigentlich gar nicht mit Smartphones in Verbindung bringen würde. Diese Vertrautheit kann durchaus von Vorteil sein, sie kann aber auch „Vorschusslorbeeren“ darstellen, auf denen sich der Anbieter besser nicht ausruhen sollte.

Im Zweifelsfall hilft es, die Erfahrungen anderer zu lesen und sich gegebenenfalls für einen Tarif zu entscheiden, aus welchem man schnell wieder herauskommt, sofern es doch nicht passt. Allerdings sollte diesen Anbietern viel an ihrem guten Image liegen und sie daher auch in der ungewohnten Sparte die gewohnten guten Leistungen abliefern.

Transparenz und Erreichbarkeit

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl des Tarifes ist die Transparenz. Beim Durchlesen des Angebots sollte auf den ersten Blick deutlich werden, was inbegriffen ist und welche Kosten gegebenenfalls noch entstehen können. Auch die Laufzeit wie auch Kündigungsfristen sollten klar dargelegt werden.

Ein weiterer Punkt ist die Erreichbarkeit des Anbieters. Welche Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bestehen? Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht das wichtigste Kriterium sein mag, so kann es gerade bei langfristigen Verträgen sich jedoch als Nerven schonende Maßnahme entpuppen, wenn der Anbieter auf verschiedenen Wegen erreichbar ist und kompetenten Kundendienst bietet.

Netzabdeckung

Zu guter Letzt sollte die Netzabdeckung in die Entscheidung einfließen. Welches Netz an welchem Ort als besonders zuverlässig oder eher nicht empfehlenswert gilt, lässt sich leicht im Internet recherchieren. In größeren Städten sollte es keine Probleme geben, auf dem Lande kann dies aber schon anders aussehen.

Auf der Suche nach dem besten Tarif gibt es einige Punkte zu beachten, um sich nicht im Dschungel der verlockenden Angebote zu verirren. Kennt man diese vorab, erleichtert es die Tarifwahl.