1. Leben
  2. Familie

Hamburg: Zähneputzen beim Baby: Am besten zwei Bürsten nehmen

Hamburg : Zähneputzen beim Baby: Am besten zwei Bürsten nehmen

Eltern verwenden für das Zähneputzen bei ihrem Baby am besten zwei Zahnbürsten. Denn kleine Kinder kauen gerne auf der Bürste herum. Kommen zwei zum Einsatz, ist das kein Problem: Die eine ist zum Putzen da, auf der anderen darf herumgebissen werden.

<

p class="text">

Außerdem dient eine zweite Bürste gleichzeitig als Keil, damit der Mund offen bleibt, heißt es in der Zeitschrift „Eltern” (Ausgabe Juli 2014). Grundsätzlich sollten Eltern mit der Zahnpflege beginnen, sobald der erste Zahn durchs Zahnfleisch guckt. Um das Baby schon vorher an das Bürstengefühl zu gewöhnen, helfen Beißringe mit Borsten.

(dpa)