Berlin: Vermögen in der Familie verteilen hilft Steuern sparen

Berlin: Vermögen in der Familie verteilen hilft Steuern sparen

Auch im Familienverbund ist es möglich, Steuern zu sparen. Wird etwa Vermögen auf die Kinder oder Enkel übertragen, fallen die Erträge nicht mehr bei den Eltern an.

Es handelt sich dann um Einkünfte des Kindes oder des Enkels, wie der Bund der Steuerzahler in Berlin erklärt.

Da Kinder meist keine weiteren Einkünfte erzielen, ist ihr persönlicher Steuersatz gering, sodass weniger Steuern gezahlt werden müssen. Voraussetzung für das selbstgemachte Familiensplitting ist, dass die Übertragung des Vermögens zivilrechtlich wirksam vorgenommen wurde.

Mit dem Steuervereinfachungsgesetz wird das Modell des Familiensplittings jetzt sogar noch attraktiver. Bislang bestand die Gefahr, dass bei zu hohen Einnahmen eines volljährigen Kindes das Kindergeld beziehungsweise der Kinderfreibetrag verloren ging.

Ab 2012 können volljährige Kinder in Berufsausbildung unbegrenzte Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Vermietung und Verpachtung oder aus Kapitalvermögen erzielen, ohne dass der Verlust des Kindergeldes oder des Kinderfreibetrages droht.