1. Leben
  2. Familie

Köln: Verdacht auf Sprachprobleme: Kinder untersuchen lassen

Köln : Verdacht auf Sprachprobleme: Kinder untersuchen lassen

Wenn Eltern den Eindruck haben, dass ihr Kind Sprachprobleme hat, sollten sie es untersuchen lassen - und zwar auch dann, wenn das Kind bereits an einer Früherkennung teilgenommen hat. Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) in Köln hin.

Denn die sprachlichen Fähigkeiten von Kindern, zum Beispiel Wortschatz und Aussprache, könnten durch eine Behandlung verbessert werden.

Das Institut hat 16 Studien ausgewertet, die Behandlungen von primären Sprachentwicklungsstörungen beurteilten. Insgesamt wurden darin rund 800 Kinder im Alter von 2 bis 13 Jahren untersucht. Einige Kinder wurden direkt von einem Sprachtherapeuten behandelt, andere von ihren Eltern, die zuvor geschult worden waren. Teilweise wurden auch neuere Behandlungen mit Lernprogrammen am Computer eingesetzt.

In den Studien habe sich gezeigt, dass die Mehrheit der Kinder von den Behandlungen profitierte. Allerdings seien die Studien zu klein und zu unterschiedlich gewesen, um sagen zu können, ob bestimmte Behandlungen besser funktionieren als andere, urteilt das IQWIG.