Berlin: Streitende Paare: Auf Durchzug schalten provoziert besonders

Berlin: Streitende Paare: Auf Durchzug schalten provoziert besonders

Wenn der Partner beim Streiten nicht zuhört, provoziert das den anderen erst richtig. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts aus Berlin.

Der Befragung zufolge reagieren 66 Prozent der Frauen und 49 Prozent der Männer aggressiv, wenn der andere auf Durchzug schaltet.

52 Prozent der Frauen und 42 Prozent der Männer sind beim Streit außerdem von Schreien und einem giftigen Tonfall genervt. Mehr als jede zweite Frau (60 Prozent) fühlt sich provoziert, wenn ihr Partner nichts sagt und sich so der Konfrontation entzieht.

Bei Männern stört dies nur 37 Prozent. Im Alter streiten aber beide Geschlechter gelassener. Die Zustimmungswerte der über 50-Jährigen liegen der Umfrage zufolge bei allen abgefragten Situationen unter denjenigen der 14- bis 29-Jährigen.

Mehr von Aachener Zeitung