München: Schulbus-Test des ADAC: 80 Prozent der Fahrer zu schnell unterwegs

München: Schulbus-Test des ADAC: 80 Prozent der Fahrer zu schnell unterwegs

Die Sicherheit von Kindern in Schulbussen ist nach Einschätzung des ADAC zum Teil erheblich gefährdet.

Beim zweiten ADAC-Schulbustest wurde bei rund 80 Prozent der Fahrten überhöhtes Tempo moniert, zum Teil wurde die Höchstgeschwindigkeit um bis zu 30 Stundenkilometer überschritten.

Wie der ADAC am Donnerstag in München weiter mitteilte, wurden 72 Fahrten in 12 Bundesländern begutachtet - ein knappes Drittel fiel dabei mit der Note „mangelhaft” glatt durch. Jeder achte Bus hatte erhebliche technische Mängel, einer musste sogar aus dem Verkehr gezogen werden.

Mehr von Aachener Zeitung