1. Leben
  2. Familie

Nachhaltige Geschenkideen zu Weihnachten

DIY liegt im Trend : Nachhaltige Geschenkideen zu Weihnachten

Weihnachten rückt immer näher und viele Menschen fragen sich bereits, was sie zum „Fest der Liebe" verschenken sollen. In den letzten Jahren ist dabei eine vermehrte Kritik an der Konsumgesellschaft aufgekommen.

Das übermäßige Einkaufen von Dingen, die natürliche Ressourcen verbrauchen, trägt schließlich zur Zerstörung unseres Planeten bei. Aus diesem Grund spielt auch in Bezug auf Geschenke der Nachhaltigkeitsaspekt eine große Rolle. Keine Sorge - Sie können schöne Geschenke machen und dennoch die Umwelt dabei schonen. Wir erklären, wie.

DIY-Geschenke

Egal ob für die Familie, für Freunde oder für den oder die Partnerin: Geschenke selber machen liegt im Trend. Wer stricken, häkeln oder nähen kann, besitzt bereits eine äußerst wertvolle Fähigkeit, um tolle Stoffwaren herzustellen. Für alle anderen sind die kalten Wintermonate der perfekte Zeitraum, es zu lernen! Eine andere Geschenkidee sind besondere selbstgemachte Lebensmittel, die es nicht zu kaufen gibt.

Wenn Sie gern in der Natur sind, können Sie beispielsweise frische Wildkräuter sammeln und daraus ein Pesto oder eine selbstgemachte Teemischung zum Verschenken herstellen. Oder Sie backen dem Beschenkten seine oder ihre Lieblingskekse. Besonders nachhaltig sind Geschenke aus vermeintlichen Resten, wie selbstgegossene Kerzen aus Stumpen. Indem sie das Wachs verschiedener Kerzen übereinanderschichten, können spannende Farbeffekte entstehen.

Praktische Mehrwegprodukte verschenken

Tatsächlich gibt es viele Menschen, die sich auch über praktische Geschenke freuen. Vor allem dann, wenn es sich um Dinge handelt, die sie sich vielleicht selbst nicht kaufen würden. Umso schöner, wenn die verschenkten Gegenstände den Alltag ein wenig nachhaltiger gestalten. Dazu zählen beispielsweise praktische Lunchboxen fürs Frühstück oder Mittagessen. So können die Beschenkten sich bequem das Essen vom Vortag mit zur Arbeit nehmen, sparen Geld und reduzieren noch dazu ihren Plastikverbrauch am Imbiss. Oder Sie verschenken einen schönen Becher für Coffee-to-Go, durch den der Gebrauch von Einwegplastik vermieden wird. Thermoskannen sind besonders in der kalten Jahreszeit eine praktische Möglichkeit, sich einen heißen Tee oder eine Suppe mit zur Arbeit zu nehmen.

Nachhaltige Geschenkgutscheine

Gutscheine als Geschenk hatten lange einen durchwachsenen Ruf. Sie galten als etwas, das man kaufte, wenn man keine bessere Idee hatte. Dabei haben Gutscheine einen großen Vorteil: Der Beschenkte kann sich selbst aussuchen, was er haben möchte. Damit gibt es keine Geschenke mehr, die jahrelang ungenutzt vor sich hin stauben. Wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, kann einen Gutschein für den Bio-Laden, einen Unverpackt-Laden, einen Second-Hand-Laden oder ein anderes klimafreundliches Geschäft besorgen.

Verschenken Sie Zeit

„Zeit ist Geld" ist ein geläufiger Spruch. Und tatsächlich ist heutzutage Zeit eines der wertvollsten Güter, die es gibt. Immer scheint sie knapp zu sein, und die Zeit, die wir mit unseren Liebsten verbringen, geht ohnehin immer zu schnell vorbei. Umso wertvoller ist es, wenn wir uns wieder Zeit füreinander nehmen, statt uns gegenseitig mit materiellen Dingen zu überhäufen. Planen Sie also einen schönen gemeinsamen Wellness-Tag, einen Ausflug in die Natur oder einfach einen entspannten Abend. Je nachdem, was Sie und Ihre Lieben mögen, wird Ihnen sicherlich etwas einfallen.

Pflanzen-Ableger

Zimmerpflanzen mag fast jeder. Leider werden die Pflanzen, die es in Geschäften zu kaufen gibt, nicht immer nachhaltig produziert. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, dann ziehen Sie einen eigenen Ableger aus Pflanzen, die Sie bereits besitzen. Am besten funktioniert das im Frühjahr und im Sommer, wenn die Pflanze in der Wachstumsphase ist.

Bei den meisten Pflanzen kann man einfach einen Trieb schneiden und für einige Wochen in Wasser legen, bis sich feine Wurzeln gebildet haben. Eine andere schöne Geschenkidee: Selbstgeerntete Samen von Blumen oder Gemüse, das Sie im Garten oder auf dem Balkon haben. So kann der oder die Beschenkte sich im Frühjahr eine eigene Pflanze ziehen - und dabei an Sie denken.

(vo)