1. Leben
  2. Familie

Hamburg: Langeweile hilft Babys beim Einschlafen

Hamburg : Langeweile hilft Babys beim Einschlafen

Will ein Baby partout nicht einschlafen, können Langeweile und Ruhe helfen. Aufwendige Abendrituale seien manchmal eher kontraproduktiv, erklärt die Schlafmedizinerin Barbara Schneider im Interview der Zeitschrift „Eltern”.

Die Expertin rät Müttern und Vätern dazu, in der Nähe des Babybettchens zu bleiben, Blickkontakt und Aufmerksamkeit aber zu vermeiden. „Wahrscheinlich wird Ihr Kind weinen. Dann sagen Sie ein paar beruhigende Sätze, aber nicht viel mehr.” Wichtig sei: Das Baby nicht hoch nehmen und ruhig bleiben.

Bei manchen Babys müssten die Eltern lange durchhalten, bis sich das Kind daran gewöhnt hat. Schneider empfiehlt daher, dass sich die Eltern am Kinderbett abwechseln. Bleiben sie dabei konsequent langweilig, stellen sich erste Erfolge oft schon nach einer Woche ein.

(dpa)