Berlin: Kindersonnenbrille sollte keine scharfen Metallteile enthalten

Berlin: Kindersonnenbrille sollte keine scharfen Metallteile enthalten

Schon Kinder sollten ihre Augen mit einer Sonnenbrille vor UV-Licht schützen. Beim Einkauf achten Eltern am besten auf kratzfestes und bruchsicheres Material.

Außerdem sollte die Brille keine scharfen Metallteile enthalten, warnt das Kuratorium Gutes Sehen. Damit die Brille beim Toben nicht von der Nase rutscht, sollten die Bügel das Ohr sicher umfassen, ohne zu drücken. Nasenstege und Nasenpads sorgen ebenfalls für einen sicheren Sitz. Die Brille sollte das Auge vollständig vor Sonnenstrahlung schützen und auch die Seiten abdecken.

In europäischen Breitengraden bietet eine Sonnenbrille der Blendschutzkategorie 2 ausreichenden Schutz. Die Kategorie sollte auf der Innenseite des Brillenbügels vermerkt sein: Kategorie 0 absorbiert so gut wie kein Licht, Kategorie 4 dagegen fast alles. Fehlt die Angabe, kann der Augenoptiker weiterhelfen.