1. Leben
  2. Familie

Berlin: Kinder nicht zum Aufessen zwingen

Berlin : Kinder nicht zum Aufessen zwingen

Kleine Kinder müssen erst langsam ihr Hunger- und Sättigungsgefühl kennenlernen. Zwischen den Mahlzeiten sollten sie ruhig mindestens zwei oder drei Stunden nichts essen, heißt es auf dem Portal „Gesund ins Leben”.

So entstehe ein natürliches Hungergefühl, und bei der nächsten Mahlzeit isst das Kind sich genussvoll satt. Wichtig ist, dass Eltern das Kind nicht zum Aufessen zwingen. Die Experten empfehlen, dass die Eltern entscheiden, welche Speisen wann und wie sie anbieten.

Aber das Kind entscheidet, wie viel es isst. Idealerweise füllen Mütter und Väter zunächst eine kleine Portion auf - und das Kind kann sich dann noch nachnehmen.

(dpa)