Hamburg: Kinder beim Spielen selten unterbrechen

Hamburg: Kinder beim Spielen selten unterbrechen

Wenn Kinder beim Spielen häufig unterbrochen werden, lernen sie nur schwer, sich zu konzentrieren. Sind Unterbrechungen notwendig, sollten Eltern diese vorher ankündigen, rät die Zeitschrift „Junge Familie” (Ausgabe 5/2010).

So kann sich das Kind darauf einstellen und das Spiel in Ruhe beenden. Außerdem sollten Eltern immer nur ein Spielzeug anbieten: Eine große Auswahl überfordere Kinder, und sie lernen dann nicht, sich länger mit nur einer Sache zu beschäftigen.