Aachen: Getrennte Paare im Freundeskreis: Klar Position beziehen

Aachen: Getrennte Paare im Freundeskreis: Klar Position beziehen

Paare pflegen oft einen gemeinsamen Bekanntenkreis. Wenn die Beziehung zu Bruch geht, hat das daher meist auch Auswirkungen auf das Umfeld.

„Freunde sind von einer Trennung immer mitbetroffen”, sagt der Aachener Paartherapeut Volker van den Boom.

Es sei zwar am besten, sich als Außenstehender so weit wie möglich aus einem Streit zwischen Ex-Partnern herauszuhalten - aber das sei für Freunde sehr schwer. Van den Boom empfiehlt, beiden Streithähnen gegenüber eine klare Position zu beziehen und zu erklären, dass man mit jedem von ihnen befreundet bleiben möchte. „Echte Freunde darf man aber auch auf Fehler hinweisen”, findet van den Boom. Es sei daher durchaus legitim, dass man das Verhalten der Frischgetrennten kritisiere und trotzdem beide weiter als Freunde schätze.

Trotzdem kämen Freunde von getrennten Paaren oft nicht umhin, auf irgendeine Weise gegen einen der beiden Ex-Partner Position zu beziehen. So sei es beispielsweise oft nicht möglich, ein getrenntes Paar zu einer Geburtstagsfeier einzuladen. „Möglicherweise kann man das aufteilen, indem man einen zum Nachmittagskaffee einlädt, den anderen zum Abendessen”, sagt van den Boom. Doch auch hier treffe man oft eine Wahl für den einen und gegen den anderen. „Dass man damit einem der beiden wehtut, wird man nicht verhindern können”, sagt der Therapeut.

Mehr von Aachener Zeitung