Düsseldorf: Frauen in NRW bekommen ihre Kinder immer später

Düsseldorf: Frauen in NRW bekommen ihre Kinder immer später

Die Frauen in Nordrhein-Westfalen bekommen ihre Kinder immer später. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, waren 2007 mit 78.600 mehr als die Hälfte (52,0 Prozent) der Mütter in NRW bei der Geburt ihrer Kinder mindestens 30 Jahre alt.

1991 hatte dagegen mit 68.600 nur ein Drittel (34,5 Prozent) der Mütter bei der Geburt der Kinder das 29. Lebensjahr bereits vollendet.

Mit 5900 war die Zahl der Gebärenden ab 40 Jahren im Jahr 2007 mehr als doppelt so hoch wie 1991 (2400). Ihr Anteil an der Zahl der Mütter neugeborener Kinder insgesamt hat sich von 1,2 Prozent im Jahr 1991 auf nunmehr 3,8 Prozent erhöht.

Der Anteil minderjähriger Mütter blieb dagegen konstant. Er liegt nach Angaben der Statistiker seit 1991 nahezu unverändert bei 1,0 Prozent.

Mehr von Aachener Zeitung