1. Leben
  2. Familie

Wiesbaden: Fest der Liebe: Neun Monate nach Weihnachten kommen viele Babys

Wiesbaden : Fest der Liebe: Neun Monate nach Weihnachten kommen viele Babys

Weihnachten ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Fest der Liebe: Im September - also neun Monate nach den Feiertagen - kommen mehr Babys auf die Welt als in anderen Monaten.

Neun Prozent der jährlichen Geburten entfielen auf den Monat September, berichtete das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden am Dienstag. Wären die Geburten in allen Monaten gleich verteilt, müssten es pro Monat 8,3 Prozent sein. Das Institut hatte Daten aus den Jahren 2000 bis 2009 analysiert.

Viele September-Babys

Auch bei einer ähnlichen Analyse vor 40 Jahren habe es relativ viele September-Babys gegeben. „Dies stützt die These, dass im Dezember traditionell viele Kinder gezeugt werden”, heißt es in der Mitteilung. Damals wie heute werden im November und Dezember die wenigsten Babys geboren.

Insgesamt werden im Sommerhalbjahr mehr Kinder geboren als während der Wintermonate. Dieser Trend sei aber erst in den vergangenen vier Jahrzehnten entstanden, teilte das Institut weiter mit. Davor wurde die Mehrzahl der Kinder in der kalten Jahreszeit geboren.