Köln: Familien streiten am häufigsten über Unordnung

Köln: Familien streiten am häufigsten über Unordnung

Seine Sachen überall in der Wohnung zu verstreuen, führt in den meisten Familien zu Streit. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov bekommen sich 68 Prozent der befragten Eltern mit ihren Kindern darüber am häufigsten in die Haare.

Bei der Hälfte der Befragten (48 Prozent) wird um das Mithelfen im Haushalt gestritten. Wie viel Zeit ihre Kinder im Internet oder vor der Spielekonsole verbringen, ist für 40 Prozent ein Grund zu streiten.

Dass ihre Kinder nicht den richtigen Umgang pflegen, regt hingegen nur 7 Prozent der Eltern auf. Auch die Themen Taschengeld (7 Prozent) und Kosten fürs Handy (6 Prozent) haben für viele Familien nur wenig Konfliktpotenzial. Befragt wurden 863 Mütter und Väter.