1. Ratgeber
  2. Familie

Hamburg: Enge Freundschaften können die Beziehung belasten

Hamburg : Enge Freundschaften können die Beziehung belasten

Einige Paare scheinen eine Beziehung zu dritt zu führen. So kann es einem jedenfalls vorkommen, wenn der Liebste eine besonders enge Freundschaft pflegt.

„Wer sich zurückgesetzt fühlt oder eifersüchtig auf den Freund oder die Freundin des Partners ist, sollte offen darüber reden”, sagt Friedhelm Schwiderski, Vorsitzender des Arbeitskreises Paar- und Psychotherapie und Therapeut in Hamburg.Zusammen sollte das Paar überlegen, was die dritte Person für ihre Beziehung bedeutet.

Wenn sich ein Partner mehr dem Freund anvertraut als dem Liebsten, kann dies ein Defizit in der Beziehung andeuten. „Dann möchte zum Beispiel die Frau über Gefühle reden, doch ihr Mann macht das nicht gerne”, berichtet Schwiderski. Einige Frauen frustriere dies und sie wendeten sich dann mit ihren Problemen lieber einer besten Freundin zu als dem Partner.

Grundsätzlich sei es gut, wenn das Paar Freunde in sein Leben einbeziehe, damit es nicht nur im eigenen Saft schmore. Letztlich müsse jedoch klar sein, dass der Partner immer an erster Stelle stehe.

Das Verhältnis zwischen dem eigenen Partner und einem besten Freund bleibt mitunter angespannt. „Da der oder die Dritte zum Leben des Partners gehört, ist es sehr kränkend, wenn man versucht, ihn zu ignorieren”, sagt der Therapeut. Besser sei es, wenn das Paar zusammen überlegt, welche Situationen möglicherweise heikel werden könnten.

Dann verzichtet man zum Beispiel auf intensive Abende zu dritt oder längere Übernachtungsbesuche. Vielleicht bemühen sich aber alle Beteiligten, am Telefon und in größeren Gesellschaften höflich miteinander umzugehen.