1. Leben
  2. Familie

Berlin: Ego-Shooter sind nichts für Jugendliche

Berlin : Ego-Shooter sind nichts für Jugendliche

Computerspiele, bei denen es vor allem ums Kämpfen, Verletzen und Töten geht, können Kinder und Jugendliche verstören. Im Zweifelsfall sollten Eltern bei diesen Ego-Shootern auf die Alterskennzeichnung der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) achten.

<

p class="text">

Besser geeignet sind Serious Games oder Jump & Run-Spiele, teilt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit, das gemeinsam mit der Initiative D21 eine neue Broschüre herausgebracht hat. Vorsichtig sollten Jugendliche auch bei Spielen sein, bei denen sie sich durch vermeintlich kleine Beträge eine bessere Ausstattung zusammenstellen können. Das kann schnell hohe Kosten verursachen.

(dpa)