1. Leben
  2. Familie

Hamburg: Die meisten Mütter denken sich Spiele für Kinder selbst aus

Hamburg : Die meisten Mütter denken sich Spiele für Kinder selbst aus

Bei der Suche nach neuen Spielideen verlassen sich die meisten Mütter auf sich selbst. Die überwiegende Mehrheit (85 Prozent) nutzt die „eigene Kreativität”, wenn es um das Spielen mit ihrem Kind geht. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts Icon Kids & Youth hervor.

Aus Gesprächen mit anderen Eltern ziehen 45 Prozent der Befragten ihre Inspiration. Anstöße geben weiterhin Zeitschriften (22 Prozent), das Internet (19 Prozent) sowie andere Ratgeber (18 Prozent).

Rund 43 Prozent widmen dem Nachwuchs zwei Stunden täglich, um mit ihm zu spielen. Jede vierte Mutter (25 Prozent) fragt sich allerdings, ob sie ihrem Kind dabei genug Anregung für dessen Entwicklung gibt. Knapp ein Drittel (30 Prozent) ertappt sich dabei, Sohn oder Tochter helfen oder ungeduldig eingreifen zu wollen. Auftraggeber der Studie war der Spielzeughersteller Lego.

(dpa)