1. Leben
  2. Familie

Den Partner online finden - wie funktioniert das ohne Stress?

Partnerschaft : Den Partner online finden - wie funktioniert das ohne Stress?

Der Alltag wird durch 2 Gegensätze geprägt. Auf der einen Seite leben immer mehr Menschen single, auf der anderen Seite war es scheinbar niemals so leicht wie heute, einen Partner online zu finden.

Wie kann man den Partner online finden?

Offensichtlich ist es doch gar nicht so einfach wie es viele Leute denken, einen guten, wenn nicht gar den idealen Partner online zu finden. Das liegt zum einen daran, dass es einfach sehr viele Dating Websites gibt. Allein in Deutschland sind bis jetzt mehr als 2.500 Singlebörsen oder Kontaktbörsen zugelassen. Nimmt man die Schweiz, Österreich und internationale Angebote in deutscher Sprache dazu, steigt die Zahl sicherlich noch einmal um ein paar Hundert Webseiten. Die großen Partnerbörsen haben jeweils mehrere Millionen Mitglieder. Da geht ein einzelnes Mitglied auf Partnersuche leicht in der Masse unter. Darüber hinaus sind viele der Singlebörsen online spezialisiert:

  • Bei den meisten geht es um Sexkontakte.
  • Es gibt Partnerbörsen für Menschen mit speziellen Neigungen wie BDSM.
  • Andere Singlebörsen zielen auf Mitglieder in bestimmten Regionen oder gar
  • Städten.
  • Manche Partnerbörsen richten sich an besondere Zielgruppen wie Menschen über 50 oder Mitglieder, die aus bestimmten Ländern kommen oder einer bestimmten Volksgruppe angehören.

 Wer besondere Interessen hat, wird auf so einer speziellen Singlebörse eher fündig als auf einer großen Partnerbörse, die sich an den Interessen durchschnittlicher Menschen orientiert. Umgekehrt gilt aber auch, wer eine Partnerin für eine feste Beziehung sucht, wird auf einer Kontaktbörse für BDSM wohl kaum Erfolg haben.

Den Partner online finden will gelernt sein

Trotz der vielen Kontaktbörsen bleiben Menschen single, weil sie bei der online Partnersuche Fehler machen.

 Auswahl der passenden Singlebörse

Bei den meisten Singlebörsen kann man sich kostenlos anmelden. Das ist eine gute Gelegenheit, um sich umzusehen. Wie sehen die Profilbilder aus? Was schreiben die Mitglieder über sich selbst? Wie alt sind sie? Was wollen sie? In den meisten Fällen merkt man ziemlich schnell, ob die Singlebörse die richtige ist. Im Zweifel kann man im Netz auch ein wenig Recherche betreiben. Gibt man den Namen der Website ein, stößt man garantiert auf Erfahrungsberichte von Mitgliedern.

 Das eigene Profil

Wenn man die passende Singlebörse gefunden hat, steht die Gestaltung des eigenen Profils an. Die Wichtigkeit dieser Aufgabe wird von vielen unterschätzt. Findet sich kein passender Partner und bleibt der Posteingang leer, liegt das nicht selten am Profil.

Ein gutes Foto ist ein Muss. Profile mit Bild erwecken viel mehr Aufmerksamkeit als solche ohne. Am besten eignet sich ein aktueller Schnappschuss, auf dem das Gesicht gut zu erkennen ist.

Es schadet nicht, die eigenen Interessen anzugeben. Nicht selten finden sich Partner durch gemeinsame Interessen. Ins Profil gehört auch, was man auf der Website sucht. Will man jemanden für eine längerfristige Beziehung kennen lernen oder sucht man einen Partner für die gemeinsame Freizeitgestaltung oder jemanden, mit dem man in den Urlaub fahren kann?

Auf der Mehrzahl der Kontaktbörsen gibt es im Profil einen Raum zur Selbstbeschreibung. Dort kann man frei berichten, was man möchte und wen man sucht. Aber Vorsicht, nicht übertreiben. Es lohnt nicht, dort Romane zu schreiben. Die liest sowieso keiner. Ein, maximal 2 Sätze sind völlig genug.

 Wie sucht man den Partner online?

Nicht warten bis man kontaktiert wird, sondern selbst interessante Mitglieder anschreiben. Es ist ratsam, Personen aus der näheren Umgebung oder zumindest aus der Region zu kontaktieren. Kontakte zu weit entfernten Personen lohnen nicht, selbst wenn sie ansonsten sehr gut zu den eigenen Vorstellungen passen. Der erste Kontakt ist sehr wichtig. Hier sollte man es nicht übertreiben, sondern einfach bei der Wahrheit bleiben. Bewährt hat sich beispielsweise, Hallo zu sagen, sich mit seinem Vornamen vorzustellen und zu sagen, dass man das andere Mitglied interessant oder attraktiv findet. Den Abschluss bildet eine freundliche Bitte um Antwort.

Wenn das Eis gebrochen ist, chattet man in der Regel ein wenig miteinander. Auf keinen Fall gleich nach 2 oder 3 Nachrichten auf ein reales Treffen drängen! Frauen mögen es nicht, wenn sie bedrängt werden. Aus Sicherheitsgründen sollte das erste Treffen an einem öffentlichen Ort, beispielsweise in einem Café oder einem Park stattfinden.

 Mit etwas Geduld und Glück kann man durchaus den passenden Partner online finden. Man muss sich nur an die Regeln halten und die anderen Mitglieder der Singlebörse so behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte.