1. Leben
  2. Familie

Berlin: Demenzkranken Partner pflegen: Verhalten nicht persönlich nehmen

Berlin : Demenzkranken Partner pflegen: Verhalten nicht persönlich nehmen

Wer seinen demenzkranken Partner pflegt, muss einige Herausforderungen meistern: die Beziehung zum Partner trotz der Demenz zu erhalten und auf der anderen Seite wegen der Demenz immer ein Stück Abschied von der gewohnten Beziehung zu nehmen.

Darauf weist das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in dem neuen Ratgeber „Demenz - Impulse und Ideen für pflegende Partner” hin. Wichtig sei es deshalb, negatives Verhalten des Partners nicht persönlich zu nehmen.

Stattdessen sollte man Verhalten, Körpersprache und Tonfall genau beobachten: Möglicherweise zeigen sich wiederkehrende Muster in ähnlichen Situationen. Wer das erkennt, kann die Gefühle und Bedürfnisse des Partners besser verstehen und entsprechend darauf reagieren.

(dpa)